DESPAR PREMIUM “Pesto con Basilico Genovese D.O.P.”
0

DESPAR PREMIUM “Pesto con Basilico Genovese D.O.P.”

Das zweite getestete Basilikum Pesto von DESPAR PREMIUM kann wie sein frischer Bruder aus der Kühltheke auch überzeugen, obwohl die frische D.O.P. Pesto Variante doch etwas knackiger ist. Geschmacklich lässt sich das italiensiche Pesto von DESPAR als gut einordnen, da kein großer Makel gesteht. Alles in allem gibt es kaum etwas zu bekritteln, nur eine gewisse Besonderheit fehlt doch. Das Basilikum Pesto wird in einem 190g Glas verkauft.

Zutaten: Olivenöl; Basilikum Genovese D.O.P. 28%, Sonnenblumenöl, Cashewkerne, Grana Padano D.O.P. 4%, Pinienkerne 2%, Salz, Knoblauch, Natürliche Aromen, Milchsäure, Ascorbinsäure.

Fazit: Das DESPAR PREMIUM Basilikum Pesto ist zwar gut, jedoch kommt es nicht an die frische Variante und an andere Top Pestos heran, deshalb 4 von 5 Punkten.

Website von DESPAR PREMIUM “Pesto con Basilico Genovese D.O.P.”

 

Hausensteiner “Basilikum Pesto”
0

Hausensteiner “Basilikum Pesto”

Das Hausensteiner Basilikum Pesto (ohne Knoblauch) hat mich durchwegs überzeugt. Das Pesto besticht mit einem intensiven Basilikum Geschmack, hohem Öl Anteil, guter Würze und einer guten Konsistenz. Als Besonderheit lässt sich hervorheben, dass das Basilikum Pesto auch aus einem großen Teil Petersilie und Walnüssen besteht. In den Walnüssen sehe ich (rein persönlich) geschmacklich ein kleines Problem in Kombination mit dem sanften Basilikum, ansonsten alles top. Das Pesto von Hausensteiner wird in einem 100g Glas verkauft.

Zutaten: Basilikum 50%, Petersilie 25%, Olivenöl 15%, Walnüsse 5%, Grana Padano 5%, Meersalz.

Fazit: Ich habe lange hin und her überlegt. Das Pesto bekommt vier von fünf Punkten, war aber knapp an den fünf Punkten dran. Die Walnüsse haben mich schlussendlich doch etwas zu sehr verwirrt.

Website von Hausensteiner “Basilikum Pesto”

 

Fattoria La Vialla “Pesto”
0

Fattoria La Vialla “Pesto”

Das Basilikum Pesto von Fattoria La Vialla schmeckt sehr lecker. Die Konsistenz und Abstimmung der Zutaten lässt sich kaum besser aufbereiten, jedoch fehlt der vollendete, frische Basilikumgeschmack, damit dieses Pesto in die Königsklasse kommt. Das Bio-Pesto aus Italien von Fattoria La Vialla wird in einem 180g Glas verkauft.

Zutaten: Olivenöl extravergine, Basilikum, Pinienkerne, Nüsse, Parmigiano 3 Jahre gereift, Pecorino, Salz, Weinessig, Knoblauch, Traubenmost.

Fazit: Dieses Pesto ist auf jeden Fall ein tolles Pesto, jedoch fehlt mir der besondere Kick und Basilikumgeschmack, deshalb gibt’s vier von fünf Punkten.

Website von Fattoria La Vialla “Pesto”

 

COSTA LIGURE “PESTO Genovese”
0

COSTA LIGURE “PESTO Genovese”

Das Pesto Genovese von Costa Ligure schmeckt intensiv nach frischem Basilikum und überzeugt mit einer feinen Abstimmung. Leider sind die Inhaltsstoffe sehr zweifelhaft, sodass man dieses Pesto nicht als Top-Pesto anpreisen kann. Das Basilikum Pesto ist sehr salzig, fein gemahlen, und schmeckt intensiv nach Basilikum. Das Pesto wird in einem 120g Glas verkauft.

Zutaten: Basilikum (45%), Olivenöl (42%), Meersalz, Walnüsse, Pinienkerne, Cashewkerne, Käse, Molke, Maisstärke, Knoblauch, Weinessig, Fructose, natürliches Aroma, Zitronensäure, Milchsäure.

Fazit: Obwohl mich der Geschmack des Pestos von Costa Ligure überzeugt, bekommt es aufgrund der vielen Zusatzstoffe wie Maisstärke, Molke, Fructose, Zitronensäure, Milchsäure und vor allem natürliches Aroma, nur vier von fünf Punkten.

Website von COSTA LIGURE “PESTO Genovese”

 

Billa Corso “Pesto Genovese”
0

Billa Corso “Pesto Genovese”

Das Pesto von Billa Corso weiß durchaus zu überzeugen. Symphatisch ist der gut abgestimmte Pesto-Geschmack und die groben Bestandteile. Zwar kommt das Pesto nicht ganz an seinen starken Bruder von ja natürlich! heran, jedoch kann man hier von einem sehr gutem Basilikum Pesto sprechen. Einzig der besondere Kick fehlt dem Pesto, welches in einem 180g Glas verkauft wird.

Zutaten: Olivenöl, Basilikum (25%), Cashewnüsse, natives Olivenöl extra (7%), Pinienkerne (4%), Speisesalz, Grana-Padano-Käse (0,5%), Pecorino-Käse, Knoblauch.

Fazit: Das Basilikum Pesto von Billa Corso ist fein, jedoch nicht überragend. Dafür fehlt ein höherer Basilikum-Anteil, somit vier von fünf Punkten, auch wenn es fast fünf geworden wären.

Website von Billa Corso “Pesto Genovese”

 

TAB “PESTO ALLA GENOVESE”
0

TAB “PESTO ALLA GENOVESE”

Dieses Pesto überzeugt! Lang war ich am überlegen ob es ein gut oder sogar ein sehr gut bekommt, nun habe ich mich entschieden. Das Basilikum Pesto produziert von TAB Green Line schmeckt frisch nach Basilikum, fein nach Olivenöl und würzig nach den Pinienkernen. Einfach es gutes Pesto, aber sehr gut? Nein, in diesem Fall nicht. Um wirklich ein sehr gutes Pesto zu sein, fehlt die Raffinesse.  Das Pesto wird in einem 180g Glas verkauft.

Zutaten: 39% Olivenöl, 25% Basilikum, Cashewkerne, 7% natives Olivenöl extra, Walnüsse, 4% Pinienkerne, Grana Padano Käse, Pecorino Käse, 1% Knoblauch, Salz.

Fazit: Zwar bietet dieses Pesto alles was man von einem Basilikum Pesto erwarten kann, würzig, salzig und ölig. Für fünf Punkte reicht es leider nicht, somit vier von fünf Punkten.

Website von TAB “PESTO ALLA GENOVESE”

 

De Cecco “Pesto alla Genovese”
0

De Cecco “Pesto alla Genovese”

Das Pesto  “Pesto alla Genovese” von De Cecco hält sich erstaunlich gut. Zwar kann man nicht von einem raffinierten Basilikum-Pesto sprechen, da der Basilikum Geschmack weder besonders intensiv noch frisch ist, jedoch ist das Pesto gut abgestimmt und harmoniert sehr gut. Ich würde es als eines der besseren kommerziellen Pestos einstufen, jedoch kann es im Gegensatz zu anderen De Cecco Produkten nicht 100% überzeugen. Das Pesto aus Italien wird in einem 200g Glas verkauft.

Zutaten: Natives Olivenöl extra 38,2%, Basilikum 34,3%, Cashewmehl, Grana Padano g.U. Käse 7%, Salz, Pinienkerne 3%, Kartoffelflocken, Zucker, Säureregulator: Milchsäure, Antioxidationsmittel: Ascorbinsäure.

Fazit: Abschließend kann man dieses Pesto als gut beurteilen, nicht mehr aber auch nicht weniger. Guter Durchschnitt bringt vier von fünf Punkten.

Website von De Cecco “Pesto alla Genovese”

 

Alnatura “Pesto Verde”
0

Alnatura “Pesto Verde”

Das Bio-Pesto von Alnatura ist ganz nett und könnte man ohne Probleme jeden Tag essen, da die Zutaten sehr fein abgeschmeckt sind. Was jedoch fehlt, ist der besondere Geschmack. Das deutsche Pesto von “dm” wird in einem 120g Glas verkauft.

Zutaten: Basilikum 33%, Olivenöl 31%, Nüsse 25% (Walnüsse, Cashewkerne, Pinienkerne), Hartkäse 6,6%, (Pecorino, Parmesan), Meersalz, Knoblauch.

Fazit: Alles in allen ein super Pesto, jedoch kann es mit den Besten nicht mithalten, somit vier von fünf Punkten.

Website von Alnatura “Pesto Verde”

 

 

LaSelva “Basilico in olio d’olivia”
0

LaSelva “Basilico in olio d’olivia”

Das getestete Pesto von LaSelva schmeckt klassisch, jedoch mit einer gewissen Zitronen-Note. Hervorzuheben ist auf jeden Fall die intensive Basilikum Ausprägung. LaSelva produziert das Bio-Pesto in Italien und verkauft es in einem 130g Glas.

Zutaten: Olivenöl extravergine 58%, Basilikum 40%, Meersalz, Zitronensaft.

Fazit: Das Basilikum-Pesto ist bis auf den etwas verwirrenden Zitronensaft fast perfekt, somit vier von fünf Punkten.

Website von LaSelva “Basilico in olio d’olivia”

 

Pesto Dealer Berlin “thai basilico”
0

Pesto Dealer Berlin “thai basilico”

Ein kleiner Ausflug zu einer anderen Basilikum-Art, nämlich dem Thai-Basilikum, hat sich bezahlt gemacht. Das Thai-Basilikum Pesto vom Pesto Dealer Berlin schmeckt sehr interessant und lecker. Zwar bietet es neben dem Thai-Basilikum Geschmack wenig anderes, jedoch kann man diese Erfahrung und das Glas mit 100g nur weiterempfehlen.

Zutaten: Frischer Thai-Basilikum, Pinienkerne, Olivenöl Native Extra, Meersalz, Pfeffer.

Fazit: Sehr spannend. Bekommt vier von fünf Punkten, aber nur weil es auf Dauer langweilig werden könnte.

Website von Pesto Dealer Berlin “thai basilico”